Dr. Sigrun Lutz- German Doctor in Nairobi/Kenia

Frau Dr. Sigrun Lutz ist vielen Greifswaldern und Greifswalderinnen aus ihrer Tätigkeit als Kinderärztin bekannt. Ein beeindruckendes  Bild der Hilfsbereitschaft zeichnet sie seit 1993 mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz in Ländern der Welt, wo Menschen Tag für Tag ums nackte Überleben kämpfen. Nicht anders ist es in den Slums der Millionenstadt Nairobi, in denen 60% der Einwohner leben. Ist  die Safari für viele das Ziel der Urlaubsreise nach Kenia, dient anderen der sechswöchige Jahresurlaub oder einige Zeit des Ruhestandes dazu, den Ärmsten der Armen auch dieses Landes unentgeltlich ärztlich zu helfen.

Bereits in jungen Jahren hatte Sigrun Lutz den Wunsch, nach Afrika zu gehen und dem legendären Albert Schweitzer nachzueifern. Mit der Wende wurde möglich, was ihr bisher unerreichbar erschien. Als gut ausgebildete und sehr erfahrene Kinderärztin arbeitete Frau Dr. Lutz noch im 72.Lebensjahr gemeinsam mit anderen German Doctors, um die Not in Armutsgebieten der Welt zu lindern.

Am 24.April 2017 erlebten die Gäste des ARThus, Rigaer Straße 10, eine beeindruckende     und sehr berührende Schilderung der medizinischen Versorgung von Slumbewohnern in Nairobi, der großen Stadt mit ihren kaum vorstellbaren Problemen. Afrika ist eine Herausforderung für die entwickelten Länder der Welt, aber besonders für Europa. Mit dieser Überzeugung und großem Respekt für die German Doctors endete ein           interessanter Beitrag der Reihe „direkt gefragt – direkt geantwortet“, doch nicht ohne  Frau Dr.Lutz eine kleine Spende der Gesprächsteilnehmer für die Hilfsorganisation zu übergeben.

G.Jäger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.